Seniorenbeirat

Aktuelles

Wichtig – nicht nur für Rentner und Pensionäre
In einer wichtigen Frage fühlt sich der Seniorenbeirat der Stadt Waghäusel nicht nur als Ansprechpartner  für die älteren Mitbürger. Auch jüngere Menschen sollten sich schon früh damit beschäftigen -  die  Vorsorge für die Zukunft. Die Verbraucherzentrale hat jetzt ein entsprechendes Handbuch herausgebracht, das unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de für 14,90 Euro erworben werden kann. Beschrieben sind dort so wichtige Punkte wie
Patientenverfügung Vorsorgevollmacht Digitaler Nachlass und Bankenvollmachten Betreuungsverfügung Sorgerechtsverfügung für Kinder Testament und Erbvertrag
Ergänzt wird das Buch durch ein Stichwortverzeichnis.

Seniorenmesse erneut verlegt
Die Zweitauflage der Seniorenmesse in der Großen Kreisstadt, die wegen Corona bereits auf 2022 verlegt wurde, muss terminlich nochmals verschoben werden. In seiner letzten Sitzung hat der Seniorenbeirat beschlossen, die nächste Messe erst im Frühjahr 2023 durchzuführen. „Die immer noch unsichere Pandemie-Lage lässt zu viele Fragen unbeantwortet, so dass wir uns für eine erneute Verlegung entschlossen haben“, bestätigte Walfried Hambsch, als stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirats.

Katarina Blattner verabschiedet
In der hauptamtlichen Begleitung des Seniorenbeirats durch die Stadtverwaltung hat sich in den letzten Tagen eine Änderung ergeben. Die bisherige Amtsleiterin Katarina Blattner verlässt das Rathaus vorrübergehend. Benno Brill nutzte die Gelegenheit, um Katarina Blattner nicht nur für ihre engagierte Arbeit zu danken, sondern auch mit Blumen und einem Geschenk zu verabschieden. Nachfolgerin im Fachbereich Mensch und Gesellschaft mit dem Sachgebiet Senioren, Inklusion und bürgerschaftliches Engagement ist Anne Hansen.

Praktische Übungen beim E-Bike-Kurs (Foto: Bernd Essert)

Senioren-Lehrgänge für E-Bike-Fahrer*innen

Walfried Hambsch, stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirats der Stadt Waghäusel, konnte  beim E-Bike-Lehrgang acht Teilnehmer*innen willkommen heißen. Sein besonderer Gruß galt Ralf Schäfer vom Polizeipräsidium Karlsruhe und Bernd Essert vom Badischen Radsportverband, welche die theoretische und praktische Schulung übernommen hatten. Der für die Prävention E-Bike verantwortliche Polizeibeamte erläuterte die für Radfahrer und Fußgänger relevante Straßenverkehrsordnung. Mittlerweile sind in Deutschland sieben Millionen Pedelecs unterwegs, wobei die tödlichen Unfälle um 22,1 Prozent angestiegen sind. „Umso wichtiger seien Schulungen wie die in Waghäusel“, lobte Schäfer die Initiative des Seniorenbeirats.

Bernd Essert erläuterte zu Beginn, dass im flachen Gelände ohne die Zuschaltung des Akkus angefahren werden soll. „Erst wenn man sicher auf dem Rad sitzt und einen bis zwei Meter gefahren ist, sollte man die elektrische Hilfe zuschalten“, sagte Essert. Er erklärte auch, wie man am Berg anfährt und dass bei Hindernissen auf die leichten Gänge zurückgeschaltet werden soll. Den Abschluss bildete eine Ausfahrt durch das nahe Waldgelände.

Die nächste Schulung findet am Samstag, 4. September, von 14 Uhr bis 18 Uhr wieder bei Karl´s Bikeshop in der Kirrlacher Kaigartenallee statt. Anmeldungen sind im Rathaus Waghäusel bei Katarina Blattner unter Telefon 07254 / 207-2206 oder per Mail an katarina.blattner@waghaeusel.de möglich.

Senioren-Lehrgänge für E-Bike-Fahrer*innen

Der Seniorenbeirat der Stadt Waghäusel veranstaltet auch in diesem Jahr wieder Schulungslehrgänge für E-Bike-Fahrer*innen in Theorie und Praxis. Veranstaltungsort ist wie schon in den Vorjahren das Betriebsgelände von Karl´s Bike Shop in der Kirrlacher Kaigartenallee 12 beim ehemaligen Munitionsdepot.

Termine: Samstag, 7. August, und Samstag, 4. September 2021, jeweils von 14 Uhr bis 18 Uhr.

Die theoretische Schulung dauert von 14 Uhr bis 15.30 Uhr und wird von Ralf Schäfer vom Polizeipräsidium Karlsruhe (Bereich Prävention E-Bike) durchgeführt. Danach übernimmt Bernd Essert vom Badischen Radsportverband für die Dauer von 15.30 Uhr bis 18 Uhr den praktischen Teil der Schulungsmaßnahme. Gefördert wird dadurch auch der vernünftige Umgang aller Verkehrsteilnehmer untereinander.
Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf zehn Personen beschränkt und wird bei Bedarf den aktuellen Corona-Verordnungen angepasst. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch wird um eine Spende gebeten. Bei Regen wird die Veranstaltungen ausfallen.

Anmeldungen sind im Rathaus Waghäusel bei Katarina Blattner unter Telefon 07254 / 207-2206 oder per Mail an katarina.blattner@waghaeusel.de möglich.


Boule und Walking für Senioren
Ab sofort bietet der Seniorenbeirat der Stadt Waghäusel wieder zwei sportliche Programme an. An jedem Freitag treffen sich interessierte Seniorinnen und Senioren um 10 Uhr am Einstieg zum Trimm-Dich-Pfad beim Tennisheim des SSV Waghäusel zum gemeinsamen Walking.

Nachmittags um 14.30 Uhr beginnt dann ebenfalls an jedem Freitag bei der Waghäuseler Eremitage das beliebte Boule-Spiel. Interessierte sind hierzu sehr herzlich eingeladen.

Kontakt

Fachbereich
Mensch und Gesellschaft

Senioren, Integration, Inklusion
Anne Hansen
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
07254 / 207-2206
anne.hansen@waghaeusel.de