Polizeiposten Bruhrain

Aus dem Polizeibericht

Mit über 3,5 Promille in Kirrlach unterwegs
Mit über 3,5 Promille war ein Autofahrer am frühen Dienstagabend, 16.03.21, auf der Kirrlacher Ostendstraße unterwegs. Gegen 18.30 Uhr hatte der 50-jährige Autofahrer zunächst einen geparkten Wagen gerammt und war danach auf einen Gehweg
gefahren. Ein Zeuge konnte dann den Zündschlüssel am Fahrzeug des Betrunkenen abziehen. Der Autofahrer wurde festgenommen und zwecks Durchführung einer Blutentnahme zum Polizeirevier nach Philippsburg verbracht. Der Führerschein wurde eingezogen.
 
Fahrradfahrerin nach Sturz schwer verletzt
Schwere Verletzungen hatte sich eine 52-jährige Fahrradfahrerin zugezogen, als sie am Mittwochnachmittag, 17.03.21, gegen 16.30 Uhr, in Waghäusel, kurz vor der Bahnunterführung mit ihrem Fahrrad auf einem abschüssigen Weg stürzte. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Die Frau wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.
 
Fahrzeug überschlägt sich bei Unfall
Am Samstagnachmittag, 20.03.21, ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der L 556, zwischen Wiesental und Hambrücken ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Fahrzeug mehrfach überschlagen hatte. Ein 19-jähriger Fahranfänger aus Wiesental verlor aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr in der Folge die dortige Böschung hinab und im Anschluss über 100 Meter über den parallel zur Fahrbahn verlaufenden Fuß- bzw. Radweg. Nachdem die Fahrzeugfront erneut die Böschung touchierte, drehte sich der Pkw einmal um die eigene Achse, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Junge konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der total beschädigte Wagen wurde mittels Kran geborgen und abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert. Die Feuerwehr Hambrücken war zur Verhinderung des Austretens von Betriebsstoffen und zum Brandschutz vor Ort.
 
Gartenhäuser aufgebrochen
In der Kleingartenanlage Wiesental, Unserer-Lieben-Frau-Weg, wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch 16./17.03.21 insgesamt drei Gartenhäuser aufgebrochen. Unter anderem wurden eine Wasserpumpe, Marke Honda, ein Stromaggregat (Farbe orange, rotes Kabel, 800 Volt) und ein blauer Benzinkanister gestohlen.
Hinweise bezüglich verdächtiger Personen oder Fahrzeuge bitte an den Polizeiposten melden.

Tödlicher Motorradunfall auf der L638
Am Donnerstagnachmittag, 25.03.21, fuhr gegen 16:10 Uhr eine 74-jährige PKW-Führerin auf der L638 in Richtung Norden und wollte Höhe Wiesental nach links in die Triebstraße abbiegen. Beim Abbiegevorgang erfasste sie mit ihrem Fahrzeug ein entgegenkommendes Motorrad, welches von einem 53-jährigen Mann und seiner 11-jährigen Tochter als Sozia geführt wurde. Der Motorradfahrer wurde beim Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die 11-jährige Mitfahrerin wurde lebensgefährlich verletzt und kam in eine Karlsruher Kinderklinik. Alle Unfallbeteiligten stammen aus Graben-Neudorf. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Die Unfallstelle musste bis ca. 19:30 Uhr voll gesperrt werden. Die Polizei war mit acht Streifenwagen und einem Motorrad vor Ort. Zudem waren drei Rettungswagen, zwei Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber sowie eine Notfallseelsorgerin im Einsatz.
 
Rennradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Schwere Verletzungen zog sich ein 24-jähriger Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend, 26.03.21 zu. Der 24-Jährige Karlsruher war gegen 19.30 Uhr mit seinem Rennrad auf der Landesstraße 638 unterwegs. Vor der Einmündung zur Landesstraße 560 wollte er nach links auf den dortigen Fuß-/Radweg abbiegen. Hierbei wurde er durch einen nachfolgenden Pkw, der von einem 83-Jährigen Mann aus Dettenheim gelenkt wurde, erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Geparkter Pkw beschädigt
In der Nacht von Montag auf Dienstag (29./30.03.21) wurde an einem in der Wiesentaler Lußhardtstraße geparkten Pkw Dacia der hintere rechte Reifen zerstochen und mit einem spitzen Gegenstand auf der rechten Fahrzeugseite der Lack zerkratzt. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro. Wer diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht hat soll sich bitte beim Polizeiposten melden.
 
Unerlaubter Besitz von Betäubungsmittel
Wegen dieses Vergehens muss sich jetzt ein 18-jähriger Junge aus Waghäusel verantworten, der am Mittwochabend, 31.03.21, gegen 21.10 Uhr in Wiesental unterwegs war. Er wurde von zwei Polizeibeamten, welche zu Fuß unterwegs waren, kurz vor der beabsichtigten Personenkontrolle dabei beobachtet, wie er zwei Zip-Tütchen mit Marihuana unter ein Fahrzeug warf. Der junge Fahrerlaubnisinhaber sieht jetzt einer Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft entgegen. Zudem wird die zuständige Führerscheinstelle von dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Kenntnis gesetzt.
 
Laterne auf Schulhof beschädigt
Am Sonntag, 04.04.21, wurde auf dem Gelände der Goetheschule in Kirrlach festgestellt, dass das Lampenglas einer auf dem hinteren Schulhof stehenden Laterne mutwillig zerstört wurde. Bei der Laterne lag ein abgebrochenes Stuhlbein eines Holzstuhles, weshalb davon ausgegangen wird, dass damit der Lampenschirm zerstört wurde. Der ursprünglich unbeschädigte Stuhl stand anlässlich des dort aufgebauten Osterweges mit weiteren Stühlen und einem Tisch über mehrere Tage hinweg auf dem vorderen Schulhof, seitlich der katholischen Kirche. Es entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Hinweise auf den/die Täter bitte an den Polizeiposten melden.
 
Sie wollen mit uns sprechen?
Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch für Sie unter der Nr. 07254/985597-0 erreichbar. Außerhalb unserer Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Philippsburg unter Tel.: 07256/9329-0.
Ebenso können Sie vertrauliche Hinweise unter der Telefonnummer 0721-666 6666 beim Polizeipräsidium Karlsruhe auf Band sprechen.
 
 

Kontakt

Stadt Waghäusel
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07254 / 207 - 0
Fax 07254 / 207 - 2230